BAUTRÄGER

Ein Bauträger (BT) errichtet ein Gebäude auf einem von ihm erworbenen Grundstück. Er ist damit gleichzeitig auch Bauherr. Sämtliche Kosten und Risiken während der Errichtung liegen beim Bauträger.

Der Bauträger verkauft die Wohnungen bzw. das Haus mit Grundstück. Der Verkauf kann vor Baubeginn, während der Bauphase oder nach Fertigstellung des Gebäudes erfolgen. Da der Verkauf bei uns bereits vom Plan weg beginnt, sind besonders in der Anfangsphase individuelle Wünsche mit keinem oder nur geringem finanziellen Mehraufwand gut möglich.

Als Käufer kaufen Sie die Wohnung bzw. das Gebäude direkt vom Bauträger. Damit fällt keine Maklerprovision an.

Laut dem Bauträgervertragsgesetz (BTVG) – ist der Bauträger zu einer zu einer 30-jährigen Gewährleistung bei Mängeln ab dem Zeitpunkt der Übergabe verpflichtet

Der Bauträger unterliegt dem Bauträgervertragsgesetz (BTVG). Das strenge Bundesgesetz schützt den Erwerber vor dem Verlust seiner bereits geleisteten Vorauszahlungen im Falle einer Insolvenz des Bauträgers. Das BTVG sieht einen zwingenden Inhalt für die Vertragsgestaltung des Bauträgervertrages vor, welcher folgende Mindestbestandteile enthalten muss:
 
  • Vertragsgegenstand inkl. vom Erwerber nutzbare Teile der Gesamtanlage
  • spätester Übergabetermin des Vertragsgegenstandes
  • eventuelle Gefahrenzonen (Lawinen, Hochwasser etc.)
  • Zahlungsmodalitäten/Fälligkeit inkl. entsprechende Konten
  • Sonder- und Zusatzausstattungen bzw. Sonderwünsche
  • eventuelle Rechte/Lasten, die zu übernehmen sind (Servitute, Leitungsrechte etc.)
  • Sicherungsmodell und Haftrücklass
  • Rücktrittsrechte
Weiters müssen vom Bauträger die zugehörigen Pläne, Baubeschreibungen, Ausstattungsbeschreibungen, Energieausweis etc. übergeben werden. Auch das Nutzwertgutachten und der Wohnungseigentumsvertrag sind integrierender Bestandteil.

MASSIVHOLZBAU

Dank des hohen Vorfertigungsgrades und der raschen Bauweise ist das Bauen mit Massivholz nicht nur ökologisch sondern auch besonders wirtschaftlich, gerade auch im mehrgeschossigen Wohnbau.

Neben dem hohen Vorfertigungsgrad, der kurze Bauzeiten ermöglicht, und der ökologischen Nachhaltigkeit, bietet Holz viele weitere Vorteile: Es ist extrem stabil, feuchtigkeitsregulierend, hat eine hohe Wärmespeicher-Kapazität, beste Brandschutz-Eigenschaften, Schallschutz und schafft auch mehr Nutzfläche aufgrund des schlankeren Wandaufbaus.
Mehr dazu unter Pointinger Bau

Laut Studien spart Holz Herzschläge – bis zu 10 Schläge pro Minute – und trägt so langfristig zu einer höheren Lebenserwartung bei.

Weiters haben Forschungsgruppen in Japan die Wirkung von Holz zur Vorbeugung von Demenz untersucht: Innenräume aus Holz können dazu führen, dass SeniorInnen gesprächiger und hilfsbereiter werden. Diese sozialen Interaktionen stärken wiederum das Selbst und das Miteinander – und diese beiden Faktoren verringern die Wahrscheinlichkeit, an Demenz zu erkranken.

CLT ALS MASSIVHOLZ-BAUPRODUKT

CLT steht für Cross Laminated Timber (Brettsperrholz) und ist ein Massivholz-Bauprodukt welches aus mindestens drei Lagen kreuzweise verklebter Einschichtplatten hergestellt wird. Ab fünf Lagen kann CLT auch Mittellagen (Querlagen) ohne Schmalseitenverklebung beinhalten. Es ist derzeit eine Größe von bis zu 2,95 x 16 m produzierbar. CLT-Massivholzplatten bestehen aus mehreren Lagen und sind, je nach statischer Anforderung, in unterschiedlichen Plattenstärken erhältlich. CLT besteht aus Fichten oder Kiefernholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

CLT wird in unseren zwei Partnerbetrieben in Ybbs an der Donau und Bad St. Leonhard produziert.

Wir sind stets darum bemüht einheimisches Rundholz zu verarbeiten. Auf Grund der heimischen Rundholzsituation greifen wir aber öfters auf Rundholzimporte (z.B. aus Slowenien oder Tschechien) zurück. Dabei gilt aber auch wie für heimisches Holz die Notwendigkeit einer PEFC-Zertifizierung.

Ja, CLT kommt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und hat eine PEFC Zertifizierung.

PEFC – Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes – ist die Kennzeichnung für Holz- und Papierprodukte aus ökologischer, ökonomischer und sozial nachhaltiger Waldwirtschaft entlang der gesamten Verarbeitungskette. Für Kunden ist PEFC die Bestätigung, dass der Kauf eines gekennzeichneten Produktes umweltgerechte Waldbewirtschaftung garantiert und unterstützt. Damit wird gewährleistet, dass das Produkt vom Wald bis zum Endprodukt durch die strengen Kriterien kontrolliert wurde. Dieser Nachweis wird von Stora Enso erbracht und von unabhängigen Stellen regelmäßig kontrolliert.

CLT ist universell einsetzbar. Angefangen bei Carports, Aufstockungen und Erweiterungen, über komplette Einfamilienhäuser und Reihenhausanlagen bis hin zu mehrgeschossigen Holzwohnbauten ist alles möglich. Daneben eignet sich das Produkt hervorragend für Industriehallen, Supermärkte, Kindergärten und Schulen. Auch Sonderbauten wie Aussichtstürme und Windkraftanlagen wurden bereits realisiert und haben sich in der Praxis bewährt.

Bei richtiger Konstruktionsweise hinsichtlich Bauphysik ist die Lebensdauer nicht auf eine bestimmte Zeit begrenzt. Am Beispiel alter Bauernhäuser in Holzbauweise ist erkennbar, dass eine Lebensdauer von mehreren 100 Jahren keine Seltenheit ist.

Die Flächenverleimung erfolgt mit einem Polyurethan-Klebstoff (PUR), ebenso die Keilzinkenverleimung. Die Schmalseitenverleimung erfolgt mit einem EPI-Klebstoff. Unsere verwendeten Klebstoffe sind gesundheitlich unbedenklich, formaldehydfrei und die Klebstoffmengen sind unter Einhaltung der nötigen Erfordernisse auf das geringste Maß reduziert. Dadurch ergibt sich ein sehr geringer Klebstoffanteil in CLT von 1%.